DCE10 – Wie dampft man eine Dampfe?

Ronny und Rico versuchen Johannes zu erklären, was für Zugtechniken es gibt und was der Unterschied dies macht. Ob jede Dampfe dafür geeignet ist und was das mit der Luftzufuhr zu tun hat.

Shownotes

Folgende Fragen wurden in dieser Episode angesprochen:

  • Ist das Ziehen an einer Zigarette und einer Dampfe unterschiedlich?
  • Was für Zugtechniken gibt es?
  • Was soll das mit diesem Backendampfen?
  • Was hat die Luftzuführung damit zu tun?
  • Ist jeder Verdampfer für alle Arten geeignet?

Links die dir weiter helfen können:

Hast Du weiter Links gefunden, die zu dieser Episode passen? Dann schreib sie doch in die Kommentare, damit wir sie in die Shownotes einfügen können. Einsteiger, die diese Folge hören und auch wir werden, Dir zu grossem Dank verpflichtet.


Impressum

Episodenbild: artenot / 123RF Stock Photo.
Diese Folge wurde durch StudioLink und Auphonic unterstützt.

Die beteiligten Personen:
avatar Johannes
avatar Ronny Amazon Wishlist Icon
avatar Rico Amazon Wishlist Icon Paypal Icon

Downloads

Flattr this!

6 Gedanken zu „DCE10 – Wie dampft man eine Dampfe?“

  1. Hallo Dampfcaster,

    das so viele Unterschiede gibt, wie ich eine Dampfe dampfe, hätte ich auch nicht gedacht. Aber: Seit dieser Folge ziehe ich gemütlicher und langsamer an meiner kleinen Dampfmaschine und bin doppelt gespannt auf die nächste Episode. Denn wie auch immer, ich meine Dampfe transportiere, sie spuckt nach dem Transport. Ich versuche sie immer so in den Rucksack zu stecken, das sie aufrecht steht (In nem Dampfer Koffer/fest verpackt). Ich habe öfter das Phänomen, das die Dampfe fast leer ist wenn ich z.b. auf Arbeit ankomme und sie spuckt wieder Liquid bzw der komplette Coil ist bist zum Saugrohr (DripTip) voll mit Liquid. Nach den Kommentaren in euren Blog schiebe ich es langsam auf meine AIO-C. Was für eine Dampfe könnt ihr denn empfehlen, die auch mal schnell im Rucksack verschwinden kann, 20km im Auto rütteln und zotteln kann und dann wieder ohne spucken und gezwirbeltes Tuch zum aufsaugen sofort einsatzfähig ist?

    Grüße Urbivan

  2. Hallo Urbivan,

    zwar bin ich nicht gefragt, aber wäre es dann nicht sinnvoller, das Befüllen zu verschieben auf nach dem Transport?

    Oder Du deponierst eine “auf Arbeit” und eine zuhause für Privat – die dann vielleicht nicht ständig 20 km täglich durchgeschüttelt wird?

    Ansonsten wäre wohl ein Tankverdampfer sinnvoll, dessen Coil sich das Liquid von unten holt, statt von oben und seitlich.
    Dann ändert sich natürlich die Dampf-Temperatur, die man mit einem längeren Mundstück ausgleichen könnte.

    cu
    Kurbelursel

    1. Danke Kurbelursel, ich dampfe, schalte die dampfe aus, packe sie ein und fahre auf Arbeit. Da packe ich sie wieder aus. Soll ich den Tank leer machen vor dem fahren? Ich bin wirklich Neuling beim dampfen. Also ich befülle sie nicht absichtlich vor dem Transport, sondern nehme sie so mit wie auch immer der Füllstand gerade ist. Und dann spuckt das ding meist unerträglich. Was Temperatur und alles angeht hab ich noch gar keinen Plan. An der AIO kann man ja nix einstellen. Da kommt schon die Frage was ist ein Tankverdampfer? Ich merke schon, das ich noch viel lernen muss. Grüße Urbivan

  3. @Urbivan – Mit dem Wechsel auf ein anderes Gerät würde ich mir noch Zeit lassen.
    Habe mich eben ein wenig schlau gemacht über Dein Modell.
    Was ich so gesehen habe auf die Schnelle: Die Leute berichten eher von einem anderen Problem. Nämlich, dass das Gerät gerne mal nach dem Befüllen spuckt.
    Und daher ist wichtig, drauf zu achten, dass man die Markierung nicht überschreitet, bis zu der man befüllen darf (wegen der Verdrängung).
    Und anschließend sei nützlich, erst mal kurz und kräftig rein zu blasen.

    Vielleicht hast Du Dein Gerät vor Ort (also nicht im Internet) gekauft und kannst mal abklären lassen, ob noch alle O-Ringe (Dichtungsringe) vorhanden und auch genau dort sind, wo sie hin gehören.

    1. Danke Kurbelursel. Ich achte immer drauf das ich es nicht überfülle. Die o-Ringe sind auch alle vorhanden. Ich hab das Gerät auch schon zerlegt und bin der Meinung, das es Bauartbedingt ist, das man es nicht transportieren kann. Ich bleibe aber dran. Ich werde mir mit einem neuen Gerät Zeit lassen. Danke für deine Tipps. Grüße Urbivan

  4. Interessanter Blog 🙂 Also, ich hatte bis jetzt kein Problem, dass die Dampfe (Eleaf iStick Pico) beim Transport ausläuft. Egal wie voll der Tank ist. Beim Dampfen ist es wirklich so, dass man nicht zu stark an der E Zigarette ziehen muss, sondern mit Genuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.